communication without borders

2019-2020
DEUTSCHLAND, RUSSLAND, UKRAINE, MAZEDONIEN, UNGARN, LETTLAND, ARMENIEN, GEORGIEN, GRIECHENLAND, MOLDOVA

Über das Projekt

Erfahrt mehr über das Projekt

Der Schulungskurs „Kommunikation ohne Grenzen“ wurde für Jugendarbeiter und junge Führungskräfte organisiert und brachte 28 Teilnehmer aus 10 Ländern zusammen: Deutschland, Russland, Ukraine, Mazedonien, Ungarn, Lettland, Armenien, Georgien, Griechenland und Moldawien.

TEIL 1. Training in Berlin.
Der erste Teil konzentrierte sich auf die Erforschung visueller Kommunikationsmittel und die Erleichterung von Bildungsaktivitäten wie Zeichnen, Skizzieren, Kritzeln usw. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, neue Wege des Selbstausdrucks und der Kommunikation mithilfe visueller Kunst in verschiedenen Farben und Formen zu erleben ihre Gefühle zu vermitteln.

TEIL 2. Lokale Phase.
Während der lokalen Phase konnten die Teilnehmer mit ihren erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen jugendbezogene Bildungsaktivitäten in ihren Heimatländern und Organisationen durchführen.

TEIL 3. Training in Sotschi, Russland.
Im Verlauf der dritten Phase konnten die Teilnehmer ihre Erfahrungen austauschen und die Ergebnisse austauschen, die in der lokalen Phase des Projekts erzielt wurden. Darüber hinaus konzentrierte sich der zweite Teil darauf, neue kreative Wege der Kommunikation und des künstlerischen Ausdrucks durch Theater, Tanz und Körperarbeit zu erkunden und den Jugendarbeitern beizubringen, sich mit ihrem Körper und ihrer Stimme selbst auszudrücken.

Das Training wurde im Rahmen des ERASMUS + -Programms unterstützt.

Feedback der Teilnehmer.
„Wenn Sie sich nach einem Ort sehnen, obwohl Sie ihn noch nicht verlassen haben, wissen Sie, dass Sie eine wirklich intensive Erfahrung gemacht haben!
Ich habe zusammen mit Jugendarbeitern aus verschiedenen Ländern an der Schulung „Kommunikation ohne Grenzen“ teilgenommen. Es fand in Sotschi, Russland, statt und dauerte 8 Tage. Ich kannte bereits einige der Teilnehmer aus dem vorherigen Seminar im November, aber ich hatte das Gefühl, sie schon viel, viel länger zu kennen. Aber selbst mit den anderen, die ich noch nicht kannte, fühlte ich mich sofort vertraut.
In der Schulung beschäftigten wir uns unter anderem mit Forum Theater und verschiedenen nonverbalen Kommunikationstechniken. Ich bin vielleicht immer noch nicht in der Lage, direkten Blickkontakt mit jemandem herzustellen, ohne zu lachen, aber ich habe viel gelernt und hatte eine unvergessliche Zeit “- Lizen Fischer.

Kontakt

Haben ihr noch Fragen?

Ruft uns an oder schreibt eine E-Mail.
Wir sind von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr für euch da.